Wir sind eine Ortsgemeinde

der Siebenten-Tags-Adventisten,

einer evangelischen Freikirche mit ca. 21 Millionen Mitgliedern in über 200 Ländern der Erde. Unser Vertrauen in Jesus Christus bestimmt unseren Glauben. Der Gottesdienst* ist unsere bedeutendste gemeinsame Veranstaltung. Die Anbetung Gottes, sein Wort und gegenseitige Anteilnahme stehen im Mittelpunkt unseres Gottesdienstes.

Jeder ist herzlich willkommen!

Stellungnahme zur Impfung gegen COVID-19 – theologische und medizinische Aspekte*

In den letzten Wochen erreichten uns vermehrt Anfragen mit der Bitte um eine Stellungnahme, wie wir als Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten (STA) zur Praxis der Impfung im Zusammenhang mit der Corona Pandemie stehen. Die folgenden Ausführungen stellen die Position unserer Freikirche aus theologischer und medizinischer Sicht dar. Die Stellungnahme kann als Anregung verstanden werden, sich eine eigene Meinung zu diesem Thema zu bilden.

Lesen Sie dazu: Stellungnahme zur Impfung gegen COVID-19 – theologische und medizinische Aspekte

Position unserer Adventgemeinde zur Coronapandemie

  1. Wir als Adventgemeinde Hude wollen dazu beitragen, dass die vom Staat empfohlenen Hygiene Maßnahmen eingehalten und umgesetzt werden.
  2. Wir distanzieren uns ausdrücklich und entschieden von jeglicher Verharmlosung der Covid-19 Pandemie wie sie z.B. in diversen Verschwörungsmythen kursieren.
  3. Als Christen lassen wir uns von der Ethik Jesu Christi leiten die auf Liebe, Freiheit und Respekt fußt. Wir wollen im Rahmen unserer Möglichkeiten aktiv dazu beitragen, dass Menschen vor einer Ansteckung geschützt werden.

Lesen Sie dazu: Stellungnahme der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland zur aktuellen Pandemielage 

Wichtig:

Liebe Gemeinde Liebe Gäste
Unsere aller Gesundheit ist uns wichtig.

Es gelten folgende Regelungen: Es finden Gottesdienste unter Coronabedingungen in der Adventgemeinde Hude statt. Aufgrund der Hygienemaßnahmen ist nur eine eingeschränkte Besucheranzahl möglich.

Deshalb ist es notwendig sich zum Gottesdienstbesuch anzumelden (Tel. 0175/2328649).
Der Gottesdienst beginnt aktuell um 11:00 Uhr und dauert eine Stunde. Bibelgespräch im Zelt um 10:00 Uhr. Beim Betreten der Räumlichkeiten muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

*Wir treffen uns zurzeit am Samstag um 11:00 Uhr im Rebhuhngang 10, Hude.

Tägliche Andacht

STIMME DER HOFFNUNG

Die tägliche Andacht aus dem Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg, einer Einrichtung der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten.

  • EIN KURZES WORT ZUM TAG
 ADVENTISTISCHER PRESSEDIENST
  • Hochwasserkatastrophe: Hilfe von ADRA, AWW und Adventisten vernetzt sich mit anderen HelfernHochwasserkatastrophe: Hilfe von ADRA, AWW und Adventisten vernetzt sich mit anderen Helfern
    Die gemeinsame Hilfe der Adventistischen Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA Deutschland e. V., dem Advent-Wohlfahrtswerk e. V. (AWW) und der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten ist angelaufen. Laut einer Mitteilung von ADRA wurden u. a. Helferkreise finanziell unterstützt, die Sammelstellen in Wuppertal, Solingen, Radevormwald, Dorsten, Mettmann betreiben, ebenso Betroffene und Ersthelfer (Freiwillige, Feuerwehr,… Read more »
  • Update Hochwasserkatastrophe: Hilfsleistungen von ADRA, AWW und Adventisten haben begonnenUpdate Hochwasserkatastrophe: Hilfsleistungen von ADRA, AWW und Adventisten haben begonnen
    Wie schon zum Hochwasser 2013 haben sich die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten (STA), das Advent-Wohlfahrtswerk e.V. (AWW) und die Hilfsorganisation ADRA Deutschland e.V. zusammengetan, um schnell und unbürokratisch zu helfen. Diese Hilfe hat inzwischen begonnen. Mit der jahrelangen Erfahrung in der Katastrophenhilfe hat ADRA die Einsatzkoordination übernommen und kümmert sich unter anderem… Read more »
  • ADRA Kirgisistan hilft benachteiligten Menschen im Kampf gegen COVID-19ADRA Kirgisistan hilft benachteiligten Menschen im Kampf gegen COVID-19
    Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA Kirgisistan startet 39 Nachbarschafts-Informationszentren im Land, um das Bewusstsein für die Prävention von COVID-19- und die Impfung dagegen zu schärfen. Die Zentren werden von 390 geschulten Freiwilligen geführt und wollen vor allem älteren Menschen, Menschen mit Behinderungen und Migranten helfen. Gleichzeitig wird gefährdeten Menschen… Read more »
  • Hochwasserkatastrophe: ADRA, AWW und Adventisten unterstützen die Menschen in NRW und Rheinland-PfalzHochwasserkatastrophe: ADRA, AWW und Adventisten unterstützen die Menschen in NRW und Rheinland-Pfalz
    Wie schon zum Hochwasser 2013 haben sich die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten (STA), das Advent-Wohlfahrtswerk e.V. (AWW) und ADRA Deutschland e.V. zusammengetan, um schnell und unbürokratisch zu helfen.   Mit der jahrelangen Erfahrung in Katastrophenhilfe übernimmt ADRA die Einsatzkoordination und kümmert sich unter anderem um Logistik und die Abstimmung von Sachspenden, wie… Read more »
  • Trotz sinkender Austrittszahlen weniger Mitglieder bei evangelischer und katholischer Kirche in DeutschlandTrotz sinkender Austrittszahlen weniger Mitglieder bei evangelischer und katholischer Kirche in Deutschland
    Obwohl es weniger Austritte 2020 gab, sank die Zahl der evangelischen und römisch-katholischen Kirchenmitglieder in Deutschland. Im letzten Jahr traten 220.000 Menschen aus den 20 evangelischen Landeskirchen aus. Das waren 18 Prozent weniger als 2019 (270.000). Dennoch sank die Zahl der evangelischen Kirchenmitglieder in der Bundesrepublik nach Berücksichtigung der Verstorbenen,… Read more »
  • Wissenschaftsstadt Darmstadt ehrt adventistische PfadfinderleiterWissenschaftsstadt Darmstadt ehrt adventistische Pfadfinderleiter
    Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat Ann-Kathrin Drößler, Régis Fayard und Renee Kocur für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die drei gehören zum Leitungsteam der Christlichen Pfadfinderinnen und Pfadfinder der Adventjugend (CPA) der Adventgemeinde Marienhöhe in Darmstadt. Barbara Akdeniz, Jugend- und Sozialdezernentin der Wissenschaftsstadt Darmstadt, übergab die Ehrenurkunden im Auftrag des Magistrats… Read more »
  • Adventisten besprechen im Gottesdienst das Thema „In Christus ruhen“Adventisten besprechen im Gottesdienst das Thema „In Christus ruhen“
    Im Bibelgespräch („Sabbatschule“), dem ersten Teil des adventistischen Gottesdienstes, wird weltweit jeweils während einem Vierteljahr über dasselbe biblische Thema in Gruppen diskutiert. Die Gesprächsteilnehmenden können sich während der Woche mithilfe des entsprechenden Wochenabschnitts im Bibelstudienheft darauf vorbereiten. Im dritten Vierteljahr 2021 lautet das Thema „In Christus ruhen“. Es geht um… Read more »
WordPress RSS Feed by Theme Mason

Jugend

DIE BIBEL SPRICHT: "Niemand soll dich verachten,
weil du noch jung bist."
Apostel Paulus: 1. Timotheus 4, Vers 12

Kinder

JESUS SPRICHT: "Lasst die Kinder zu mir kommen,
denn Menschen wie ihnen gehört das Himmelreich."
Matthäus 19 Vers 14

Frauen

Und sie hatte eine Schwester, die hieß Maria; die setzte sich dem Herrn zu Füßen und hörte seiner Rede zu. Marta aber machte sich viel zu schaffen, ihnen zu dienen. (Lukas 10:39+40)

Familie

"Das erste, das der Mensch im Leben vorfindet, das letzte, wonach er die Hand ausstreckt, das kostbarste, was er im Leben besitzt, ist die Familie."
Adolph Kolping

Senioren

DIE BIBEL SPRICHT: "Begegnet alten Menschen mit Achtung und Respekt."
Drittes Buch Mose

"Gemeinsam für Flüchtlinge"

JESUS SPRICHT: "Ich bin ein Fremder gewesen
und ihr habt mich aufgenommen."
Matthäus 25 Vers 35

Religionsfreiheit

"Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich."
Artikel 3 Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland

adra.de

Studieren in Friedensau

hopechannel.de

podcasts

adventisten.de

Niedersachsen 

 

hopechannel.de

LIVE