enditnow Themen-Abend

Am Sonntag, den 26. Sept. um 20,00 Uhr im Kulturhof Hude. Im Zusammenhang mit der Aktion „Enditnow“ wurde ein Kinoabend zum Thema organisiert. Der Film widmete sich den autobiografischen Roman und Weltbestseller von Waris Dirie.

IMAGE_137

Saal vom Kulturhof Hude

enditnow - 2. Aktion Hude

Zum 20- jährigen Jubiläum des Huder Wochenmarktes kam trotz des anhaltenden Regens die Besucher. Das ist der Norden, frische Lebensmittel kaufen bei jedem Wetter. Und so haben wir uns auch nicht abhalten lassen, Unterschriften für die weltweite Kampagne „Enditnow - Sag Nein zur Gewalt gegen Frauen“ zu sammeln.

IMAGE_134

Edith und Ernst-Robert nach 1 1/2 Stunden im Regen!

IMAGE_135

Markus (der Vikar) und Edeltraud nach 3 Stunden im Regen!

enditnow - Aktion Hude

Sag Nein zur Gewalt gegen Frauen

end2

Zum Bürgerfest in Hude engagierten sich 3 Frauen und 3 Männer, um auf die weltweite Gewalt gegen Frauen und Mädchen aufmerksam zu machen. Über 400 Bürger kamen dem Aufruf nach, der Petition an den Generalsekretär der UN, Ban Ki-Moon, durch ihre Unterschrift Gewicht zu geben. Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Hude, Frau Eichler, warb ebenfalls aktiv am Stand für dieses Anliegen, das leider auch die Stadt Hude nicht verschont. Durch alle Gesellschaftsschichten und über nationalen Grenzen hinweg wünschten Bürger sich, dass die Unterdrückung von Frauen ein Ende hat. Die NWZ brachte mehrere Artikel. Die große Resonanz ermutigt über diese erste Aktion eine weitere am 24. - 26. Sept. folgen zu lassen.

end1

(Das Team in Hude)

Taufe_k

Zu einem besonderen Tauffest trafen sich die Adventgemeinde Hude und ihre Gäste in entspannter Gartenatmosphäre am 19.Juni 2010. A. K. hatte sich nach vielen Jahren reifer Prüfung entschieden, ihren Lebensweg mit Jesus zu gehen, und ihn in der biblischen Glaubenstaufe zu bekennen. Der Ruf Jesu aus Mk 1:15 führte durch die Feierstunde. In einem freudigen Zusammensein wurde bis in die Abendstunden hin gefeiert. Himmel und Erde freuten sich über diese Entscheidung.

Preis im Ehrenamt für soziales EngagementE_Amt_Fuchs

Die Überraschung war Loni Fuchs an diesem Abend noch lange anzusehen. „Wir dachten, wir sollten hier nur unsere Pflicht erfüllen“, sagte Manfred Fuchs völlig überrascht, und sorgte damit für helles Gelächter im Saal.

Am Sonntag, dem 2.Mai 2010 wurden sie in einer Festveranstaltung für das ehrenamtliche Verdienst zum Wohle der Gemeinschaft mit Dank und Anerkennung ausgezeichnet. „Wir können unser Engagement aus Altersgründen nicht länger fortführen“, so Fuchs.

10 Jahre hatten Manfred und Loni Fuchs sich über ihre Grenzen für die ADRA Paketaktion „Kinder helfen Kindern“ eingesetzt. In ihrer Wirkungszeit verließen tausende Pakete geprüft Hude. Auf Sattelschleppern erreichte die liebevoll zusammengestellte Ladung Notgebiete in Europa. Huder Bürger, Nachbarn und Kindereinrichtungen der Umgebung vertrauten der Arbeit des Ehepaars Fuchs.

Von Anbeginn war Bürgermeister Axel Jahnz gerne der Schirmherr der Aktion. In seiner Laudatio unterstrich er die gute Zusammenarbeit zum Rathaus und der festen Verankerung im örtlichen Leben. Manfred Fuchs bedanke sich für die gute Unterstützung durch andere Hilfs- und Rettungsdienste vor Ort, und bat das gleiche Vertrauen seinen Nachfolgen, dem Ehepaar Münzner, entgegen zu bringen.